Der Wind dreht sich

Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

Der Wind dreht sich

15. November - 16. November

Marienstätter Gespräche – Regionaltagung zur nachhaltigen Entwicklung

Hitze und Trockenheit tragen den Klimawandel bis in die deutschen Mittelgebirge. Der Westerwald ist im Klimastress. Dem Borkenkäfer trocken ausgeliefert sind mancherorts 75 % der Wälder betroffen – die Landwirte reduzieren ihren Vieh-bestand, weil die fehlenden Niederschläge das Grünfutter nicht genug wachsen lassen. Die Jugend streikt in der Schule für das Klima und bei manchen ist die größte Sorge: „Dürfen die das denn?“ und „Wissen die überhaupt genug?“

Der Wind frischt auf! Aber dreht er sich schon?

Muss erst alles schlimmer kommen, bevor es besser werden kann? Fast scheint es so, als ob sich der Mensch nur durch Katastrophen von der falschen Vorstellung eines ewigen Wachstums abwendet und die Wirklichkeit zulassen kann. Wird es erst um fünf nach zwölf gelingen? Der Wind dreht auf, die Welt verzagt, das nächste „Starkwind-Ereignis“ wird zur „Bildungs-Veranstaltung“.

Dabei gibt es inzwischen längst die Bereitschaft, auch unbequeme Maßnahmen mitzutragen. Dies schafft neue Räume für die Politik. „Die Entscheider sollten ihre Zeit nutzen, sich sachkundig machen und die Weichen für eine gute Zukunft für alle stellen!“, rufen die Schüler von Fridays for Future. Dieser Appell wird in den Parlamenten durchaus gehört. Klimaschutz ist plötzlich das wichtigste politische Thema.  Der Wind dreht sich – Alternativen werden sichtbarer und greifbarer.

Wie sich Kommunen bereits heute auf die Klimawandelfolgen anpassen (müssen), erfahren wir und hören, wie Initiativen und Ideen ausprobiert werden (können) und wie jeder einen Beitrag leisten kann. Sie können mitmachen: Bringen Sie Ihr Projekt und Ihre Idee mit und nehmen sie teil am „Markt der Möglichkeiten“ – einer Ausstellung von Klimaschutz und Umweltinitiativen zum Klimawandel im Foyer der Tagung. Und starten Sie eine Initiative zum Umdenken in Ihrer Region.  Der Wind dreht sich und ALLE bringen es gemeinsam in Gang.

Joachim Böttcher und Dietmar von Blittersdorff werden als Vertreter unserer Stiftung Lebensraum auf der Tagung das Potential der Humuszertifikate zur gesunden CO2-Bindung vorstellen und Kommunen, Unternehmen, Landwirte und alle Bürger aufrufen, sich an diese wahrhaft zukunftssichernden Initiative zu beteiligen.

Hier das Programm der Veranstaltung

Programmflyer Marienstatt Emailversand

Details

Beginn:
15. November
Ende:
16. November
Veranstaltungskategorie:
Veranstaltung-Tags:
,
Website:
www.umdenken.de/marienstatt