Einladung zum Film “Unsere große kleine Farm”

Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

Einladung zum Film “Unsere große kleine Farm”

5. Dezember @ 19:00 - 21:30

€8

Zu einem ganz besonderen Filmereignis lädt unsere Stiftung am 5. Dezember, dem Weltbodentag nach Alzey ins Kino Bali ein.
Wir waren vor einigen Monaten in Mainz bei der Filmpremiere so begeistert, dass wir mehr Menschen die Gelegenheit geben möchten, diesen berührenden Film zu sehen.

Jetzt ist es uns gelungen, den Film in Alzey im Bali Kino zeigen zu können. Reserviert euch schon mal den Termin. Nähere Informationen gibt es demnächst hier auf der Seite, dann könnt ihr die Tickets zum Preis von 8 € auch online reservieren.
Der Abend beginnt mit Informationsständen, wo Sie sich zum Thema Regenerative Landwirtschaft austauschen können. Um halb 8 beginnt dann die Filmvorführung und der Film läuft bis 21 Uhr. Danach sind Sie noch eingeladen, mit  dem Bio-Landwirt Armin Meitzler und seiner Frau Moni zu diskutieren, wie das alles in der Praxis aussieht. Und zum Abschluß laden wir Sie auf ein Glas Sekt aus den Weinbergen der Familie Meitzler ein.

Wir versprechen nicht zuviel, wenn wir sagen, kommen und dabei sein lohnt sich.

Worum geht es in dem Film:

Weil ihr geliebter Hund Todd zu viel bellt, verlieren Molly und John ihr Apartment. Das Paar verlässt daraufhin die Großstadt und stürzt sich Hals über Kopf in die Verwirklichung eines langgehegten großen Traums: die Gründung einer eigenen Farm. Auf über 80 Hektar in den kalifornischen Hügeln will das Paar mehr Harmonie in sein Leben bringen – und in das Land, das es ernährt. Was folgt, sind acht Jahre Arbeit, die den Idealisten alles an Einsatz abverlangen, aber auch 10.000 Obstbäume sowie alle erdenklichen Haus- und Wildtiere auf einem einst erschöpften, dürren Land hervorbringen. Unter ihnen ein erstaunliches Schwein namens Emma und deren bester Freund, der Hahn „Greasy“.

Fragile Wasserleitungen, gierige Schnecken und zu allem entschlossene Kojoten: Ohne politische Agenda und ohne Dogmatismus zeigt UNSERE GROSSE KLEINE FARM eine unerschrockene Odyssee, bei der es nicht nur um ökologische Landwirtschaft geht, sondern vielmehr darum, wie sich die Chesters mit ihren eigenen Händen ein kleines Paradies, eine Familie und eine neue Heimat erschaffen.
EIN WAHRES MÄRCHEN!

Alle diese Infos stammen von der deutschsprachigen Homepage des Films www.unsere-grosse-kleine-farm.de

Stiftungsgründerin Manuela Nessel beschreibt ihre Begeisterung so:
Herzlichen Dank, liebe Moni, für den Filmtipp “Unsere große kleine Farm”  über die Apricot Lane Farm in Kalifornien. Dietmar und ich haben uns gestern den Film  in Neustadt angesehen und zutiefst berührt. In mir persönlich wecken solche authentischen Schilderungen von der Arbeit und dem Leben mit der Natur, mit Ihren dabei unweigerlich stattfindenden schönen Begegnungen aber auch ihren Unwägbarkeiten und Schwierigkeiten immer wieder eine starke Sehnsucht nach solch einem durch und durch lebendigen Leben. Hier wird mir gnadenlos deutlich, wie hoch letztlich der Preis ist, den wir für ein Leben in abstrakten Lebensräumen, weitgehend außerhalb natürlicher Abläufe zahlen (oder ich zahle!). Je weiter mein Alltag sich von der Natur weg entfernt, umso stärker nährt dieser Prozeß meine Sehnsucht nach ursprünglicher und auch unkalkulierbarer Naturverbundenheit.

Ich kann Euch den Film sehr empfehlen. Er zeigt keine verklärte Landidylle, sondern auch ungeschönt die vielen Schwierigkeiten auch dem Weg zu einer landwirtschaftlichen Arbeitsweise mit der Natur. Eine Diversität, wie wir sie auch im Sinne unserer Stiftung fördern wollen.

Wer mehr über die Apricot Lane Farm in Kalifornien wissen will, findet deren Website unter https://www.apricotlanefarms.com .

Details

Datum:
5. Dezember
Zeit:
19:00 - 21:30
Eintritt:
€8
Veranstaltungskategorie:
Website:
https://www.balikino.de/programm

Veranstaltungsort

Bali Kino in Alzey