Tag für Tag “regenerativ”

Armin Meitzler muss es wissen. Als Biolandwirt steht er jeden Tag auf seinen Feldern. Er riecht die Pflanzen, schmeckt den Boden, sieht die Krume und hört die Vögel. All das sagt ihm, wei es um die Fruchtbarkeit seiner Felder bestellt ist und welche Ernten zu erwarten sind. In den letzten Jahren sind Felder und Ernten sehr gut. Nicht nur im Vergleich mit anderen Biobauern, sondern auch mit den konventionellen Betrieben.

So wundert es nicht, dass der Biobetrieb Meitzler inzwischen Referenzbetrieb für biologischen Anbau in Rheinland-Pfalz ist und ein wichtiger Partner für Initiativen wie die “Grüne Brücke”, die “Kinsey-Methode” , Zuckerproduzenten oder Saatgut-Hersteller. Und Armin Meitzler teilt sein Wissen gerne und großzügig mit anderen. So mit den Teilnehmern der Bienen-Tagung “Agrodiversität” an der Technischen Hochschule Bingen. Wir durften den Vortrag mitschneiden und hier widergeben. Ein sehr schöner Beitrag zum Symposium erschien auch in der Rhein Hunsrück Zeitung vom 29. April, siehe Foto unten.

Armin Meitzler ist Vorstandsmitglied der Stiftung Lebensraum und bringt hier sein langjähriges Praxiswissen ein.
Mehr Informationen zum Biobetrieb Meitzler finden Sie hier.

190320-thb-agro-biodiversitaet-programm-flyer-komp